Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf dem Seeparkplatz ein Verkehrsunfall. Der Fahrer des Fahrzeugs verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen PKW und fuhr frontal gegen einen Baum, drehte sich und kam an einem Metallgeländer zum Stehen. Beide Airbags lösten durch den schweren Aufprall aus. Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizei stellte vor Ort fest, dass das Fahrzeug Öl verlor. Daraufhin wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr, gegen 07:30 Uhr, zu dem Einsatzstichwort „Betriebsmittelauslauf nach Verkehrsunfall“ an die Einsatzstelle alarmiert, um die kontaminierten Flächen mit Bindemittel abzustreuen und zur umweltgerechten Entsorgung im Anschluss wieder aufzunehmen. Der Einsatz konnte nach ca. einer Stunde wieder beendet werden.

Weitere Ermittlungen übernimmt derzeit die Polizei.