Die niedrigen Temperaturen der vergangenen Tage sorgen aktuell vielerorts für zugefrorene Seen und Gewässer. Doch die Eisschicht ist aktuell noch viel zu dünn. Die vergangenen Frosttage garantieren keine ausreichende Dicke des Eises.

Deshalb beachten Sie bitte: Beim Betreten von Eisflächen besteht aktuell akute Lebensgefahr!

Um das sichere Betreten eines Sees oder Gewässers gewährleisten zu können, sollte das Eis eine Mindestdicke von etwa 15-20 cm vorweisen. Da die Dicke der Eisschicht vielerorts nicht ersichtlich ist, sollten die Eisflächen, ohne behördliche Freigabe, unter keinen Umständen betreten werden.

Wenn Sie beobachten, dass eine Person ins Eis eingebrochen ist, verständigen Sie auf dem schnellsten Weg die Feuerwehr unter dem europaweiten Notruf 112. Versuchen Sie keinesfalls selbst aufs Eis zu gehen.