Einträge von Pressewart

Kabelbrand

Am frühen Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Großkrotzenburg zusammen mit dem BRK Rettungsdienst Alzenau zu einem Kabelbrand in die Langestraße alarmiert. Im Keller eines Hauses bemerkten die Bewohner eine defekte Stromleitung, aus welcher bereits Funken flogen. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde der Brandschutz, durch einen Trupp unter Atemschutz, sichergestellt. Parallel dazu wurde der Notdienst-Strom vom […]

Türöffnung – Unterstützung Rettungsdienst

Zusammen mit dem ASB Rettungsdienst sind wir in der Nacht zum Samstag zu einer Türöffnung gerufen worden. Da beim Absetzen des Notrufs noch unklar war, ob die verletzte Bewohnerin die Haustür eigenständig öffnen kann, machten sich die Einsatzkräfte mit speziellem Werkzeug zur Einsatzstelle. Schon kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle öffnete die Bewohnerin die Haustür […]

Gasaustritt nach Bauunfall

Die Feuerwehr Großkrotzenburg wurde zu einer defekten Gasleitung alarmiert, welche bei Bauarbeiten beschädigt wurde. Zunächst wurden der Gefahrenbereich abgesichert und in Zusammenarbeit mit über 20 Einsatzkräften der Polizei geräumt. Durch den Gasnotdienst wurde die Gasleitung abgeschiebert. Über ein offenes Kellerfenster strömte Gas in den Keller des angrenzenden Wohnhauses. Dieses wurde ausreichend belüftet und konnte nach […]

Kaminbrand

Was tun, wenn der Ofen nicht nur dort brennt, wo er brennen sollte, sondern der Kamin plötzlich Feuer fängt? Ganz wichtig sofort den Notruf 112 wählen. Dies war auch der erste Impuls der Bewohner eines Einfamilienhauses am Samstagvormittag gewesen. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde zunächst der Kamin mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um das Ausmaß […]

Übungsbetrieb während COVID-19 Pandemie

“Muss die Feuerwehr jetzt noch üben?” “Was soll das denn?” Solche Sätze bekommen die Feuerwehrleute immer wieder zu hören. Die Antwort ist ganz einfach: Ja die Feuerwehr muss weiterhin üben. “Jeder Bürger unserer Gemeinde hat grundsätzlich Anspruch darauf, professionelle Hilfe zu erhalten”, sagt Gemeindebrandinspektor Oliver Groß. Das könne nur durch regelmäßiges Üben sichergestellt werden. Die […]

Spende an die Feuerwehr von LIQUI MOLY

In der vergangenen Woche nahm die Feuerwehr Großkrotzenburg eine großzügige Spende der Firma LIQUI MOLY entgegen. Darin enthalten waren diverse Schmierstoffe und Motorenöle sowie Reinigungs- und Pflegeprodukte für Fahrzeuge. Im April startete LIQUI MOLY die Spendenaktion „4 Millionen für Blaulichter” mit diversen Produkten aus ihrem Sortiment im Wert von vier Millionen Euro für Rettungsdienste und […]

Person im Main – Menschenleben in Gefahr

Immer, wenn auf dem Meldeempfänger der Zusatz ,,Menschenleben in Gefahr” steht, dann lassen alle Einsatzkräfte sofort alles stehen und liegen und eilen so schnell wie möglich ins Feuerwehrhaus. Jeder weiß: Jetzt zählt jede Sekunde. So auch am frühen Samstagabend. Ein Anrufer hatte der Feuerwehr über den Notruf 112 berichtet, dass ein Radfahrer nach einem Sturz […]

Brennt Verpackungsmaterial in Treppenraum

Am späten Mittwochabend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Großkrotzenburg zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Taunusstraße alarmiert. Bewohner hatten im Treppenaufgang des mehrstöckigen Wohnhauses brennende Verpackungsreste aus Papier entdeckt und diese bereits vor Eintreffen der Feuerwehr abgelöscht. Glücklicherweise verletzte sich bei den Löschversuchen niemand. Aufgrund der Rauchentwicklung im Treppenaufgang, wurde das Gebäude umfassend belüftet. Die […]

Heimrauchmelder verhindert Schlimmeres

Dass Heimrauchmelder leben retten können, wurde gestern Abend in der Taunusstraße 56 wieder deutlich. Nachdem mehrere Anwohner auf einen ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung aufmerksam wurden, informierten diese die Feuerwehr über den Notruf 112. Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, konnte eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im 2. OG festgestellt werden. Infolgedessen musste das […]

Brennt Elektroroller

„Brennt Elektroroller“, meldete die Leitstelle Main-Kinzig am frühen Montagabend und schickte die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großkrotzenburg in die Taunus Straße. Der brennende Roller war bereits von aufmerksamen Nachbarn gelöscht worden. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten und diese gestalteten sich schwierig: Die Batterien des Rollers können sich selbst thermisch zersetzen und wieder anfangen zu Brennen. […]