Freitag, 16. November 2018

 

Vereinschronik der Freiwilligen FEUERWEHR GROßKROTZENBURG

kurz nach der Gründung im Niederwald aufgenommen
stehend v. l.: Josef Heinz, Fritz Waller, August Fischer, Alois Noll, August Funk, Leonhard Nimbler, Otto Stock, Alois Breidenbach, Georg Zeller, Theodor Bergmann, Albert Löw, Josef Franz, Salli Gotthelf, Richard Eisert, unbekannt, Josef Gräf; sitzend v. l. die Steiger: unbekannt, unbekannt, Valentin Wehrheim, Karl Callies, Josef Blumör

 

Veröffentlicht in der Festschrift 1999

Im Jahr 1999 kann die Freiwillige Feuerwehr Großkrotzenburg auf ihr 75-jähriges Bestehen zurückblicken. Als Gründungsdatum gilt die von dem späteren Wehrführer Eduard Krammig einberufene Gründungsversammlung am 1. Oktober 1924. Das bedeutet jedoch nicht, dass nicht auch frühere Anstrengungen um die Bildung eines organisierten Brandschutzes ihre Würdigung finden sollen. Obwohl diese Anstrengungen wegen mangelnder staatlicher und kommunaler Unterstützung letztlich scheitern mussten, soll der Mut und der Gemeinschaftssinn der Ortsbürger nicht unerwähnt bleiben. Am 14. Mai 1900 unterschrieben Aloys Franz, Peter Kempf und Ferdinand Huth als Vorstand das Statut der Freiwilligen Feuerwehr Großkrotzenburg und baten den Ortsvorstand um die ortspolizeiliche Genehmigung. Am 29. Mai 1900 versah Bürgermeister Georg Noll dieses Statut mit Stempel und Sichtvermerk. (siehe Ende des Beitrages).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Folge uns auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook